volkswärmepumpe.info

Vorschläge für wirtschaftliche Lösungen

Sonderfall C: Wärmepumpe und Ofen (wassergeführt)

Holz oder Pelletöfen werden oft als Zusatzheizung, meist im Wohnzimmer, eingesetzt. 

Eine besondere Ausführung sind wassergeführte Öfen, die nur einen Teil der erzeuten Wärme in den Aufstellraum und den anderen Teil an das Heizungssystem geben.  Typische Ofenleistungen sind ca. 10 kW, von den etwa ¼ in den Aufstellraum und ¾ in das Heizsystem gehen.
Die Kombination mit einer Wärmepumpe ist über den ohnehin nötigen Pufferspeicher leicht möglich.

Da der Puffer dabei höhere Temperturen als für die Heizung nötig erreichen kann, ist ein Mischer im Heizkreis erforderlich.

Der Ofen kann auch für die Warmwasserbereitung genutzt werden. Sinnvoll ist hierfür ein Hygienespeicher (Pufferspeicher mit Entnahmeschlange). Die Speichertemperatur wird auf 60°C begrenzt.

Der wassergeführte Ofen arbeitet in beide Speicher direkt, ohne zusätzlichen Wärmetauscher.